Atlantischer Nordkaper

Eubalaena glacialis

Muller, 1776 Captured Seen

Die durchschnittliche Grösse der erwachsenen Tiere liegt bei 15 m, er kann aber 18 m erreichen. Das Gewicht dieser Tiere variiert zwischen 30 und 80 Tonnen. Die Weibchen sind grösser als die Männchen und gebären ein Walkalb alle 3 bis 6 Jahre. Die Trächtigkeitsdauer liegt zwischen 10 und 12 Monaten. Das Neugeborene ist ungefähr 5 m lang, wiegt 1 Tonne und es bleibt etwa 24 Monate bei der Mutter. Der Körper hat eine leicht zylindrische Form und ist schwarz gefärbt. Der massive Kopf hat einen grossen hornigen Auswuchs, den man auch kleines Häuptchen nennt, und mehrere schwielige Erhebungen, die durch Parasitenbefall entstehen. Der Oberkiefer ist mit 220 bis 250 Bartenpaaren ausgestattet. Diese Spezies hat keine Bauchfalten. Sie ernährt sich ausschliesslich von Plankton wie Kopepoden, Krill und Larven von Krabben. Die Lebenserwartung liegt ungefähr bei 40 Jahren. Die "Gesänge" dieses Tieres haben Frequenzen zwischen 0,05 und 0,5 kHz und können für Momente auch 2,2 kHz erreichen.
Die Walfänger gaben diesem Tier den Namen Raituel, was eine portugiesiche Version der Aussprache des englischen Namens ist. Er war leicht zu jagen; demzufolge haben sie es fast ausgerottet. Es blieb nur eine Gruppe von einigen hundert Tieren im nordwestlichen Atlantik übrig und das Tier wäre beinahe aus dem orientalischen Teil des Atlantik verschwunden. Ein Hoffnungsschimmer wurde geboren, als diese Spezies im Dezember 1993 im Norden von La Coru�a (Spanien) zum ersten Mal seit langer Zeit gesehen wurde. Erholte sich dieser Wal von den Greueltaten des Walfangs? Vielleicht haben wir eines Tages das Glück, sie erneut auch auf den Azoren anzutreffen. Sie schwimmen langsam (2 bis 3 Knoten) und schwerfällig. Heute werden diese Tiere in kleinen Gruppen von 2 bis 3 Tieren angetroffen. Die normalen Tauchgänge dauern ungefähr 5 Minuten. Unter Stress kann er bis zu 30 Minuten abgetaucht bleiben. Der Blas erreicht bis zu 3 m, er ist leicht nach vorne geneigt; von hinten sieht er wie ein leicht geöffnetes "V" aus. Der Nordkaper ist "freundlich", neugierig und man kann sich ihm leicht nähern.
Azoren: Raituel - Portugal: Baleia franca - Italien: Balena franca Boreale - Spanien - Grossbritannien: Northern right whale - Frankreich: Baleine franche des basques - Niederlande: Noordkaper - Norwegen: Liljehval - Dänemark: Swarthval - Japan: Semi kujira