Zwergwal

Balaenoptera acutorostrata

Lacépède, 1804 Stranded von Espaço Talassa beobachtet

Der Zwergwal ist der kleinste der Furchenwale. Seine Körperlänge erreicht selten 10 m. Die mittlere Grösse beträgt bei den erwachsenen Männchen 8 m, die Weibchen sind grösser und messen 8 bis 9,5 m. Das Gewicht variiert zwischen 5 und 10 Tonnen. Bei der Geburt misst das Neugeborene 2,5 m und wiegt bis zu 450 kg. Die Trächtigkeitsdauer liegt zwischen 10 und 11 Monaten und die Laktationsperiode dauert mindestens 6 bis 8 Monate. Der Zwergwal hat eine Lebenserwartung von 30 Jahren. Der Rücken ist dunkelgrau, die Flanken sind hellgrau und auf jeder Brustflosse sieht man einen querverlaufenden, weissen Streifen. Der Oberkiefer beherbergt 230 bis 360 Bartenpaare, die creme-weiss gefärbt sind. Er hat zwischen 50 und 70 Ventralen, die sich bis zum Nabel erstrecken können. Im Gegensatz zu den anderen Furchenwalen ernährt sich der Zwergwal vorwiegend von kleinen Fischen wie Hering und Sardinen, verabscheut aber nicht, auch Krill zu verspeisen. Der Zwergwal sendet Töne wie "Grunzen" (von 0,06 bis 14 kHz) und "Klicks" (von 13,3 bis 20 kHz) aus.
Das Team von Espaço Talassa hat den kleinen Zwergwal nur selten angetroffen; in der Regel entdeckten wir ihn durch das Fliegen und die starken Bewegungen von zahlreichen Vögeln, die ihn bei der Nahrungssuche begleiten. Die Tiere waren häufig alleine und selten zu zweit oder zu dritt. Wegen seiner kurzen Körpergrösse taucht sein spitzer Kopf zuerst aus dem Wasser (seine Barten zeigend), dann seine narbenlose Haut und die weissen Streifen der Brustflossen: Drei Unterscheidungsmerkmale, die ausreichen, um ihn von den anderen Furchenwalen zu unterscheiden. Seine Bewegungen sind im Wasser unvorhersehbar, er verschwindet, ohne Spuren zu hinterlassen. Er kann 20 Minuten abgetaucht bleiben und ist in der Lage, mit einer Geschwindigkeit von 13 bis 16 Knoten zu schwimmen. Sein Blas ist flach und schwer zu erkennen.
Azoren: "Finbeque" - Portugal: Baleia anä - Italien: Balenottera minore - Spanien: Allena enena - Grossbritannien: Minke whale - Frankreich: Petit rorqual - Niederlande: Dwerg vinvis - Schweden: Vikval - Norwegen: Vögehval - Dänemark: Vagehval - Japan: Koiwashi kujira