Beobachtung & Statistik  


letzten Statistiken sehen
Archiven :

In unseren Meeren, Ozeanen und Flüssen leben ungefähr 80 verschiedene Arten von Cetaceen.

Hier in den Gewässern der Azoren trifft man 28 verchiedene Arten an (Delphine und Wale).

Seit 1993 sammeln und analysieren wir die Ergebnisse unserer Beobachtungen, aber es ist schwierig zuverlässige Statistiken zu erstellen, da jede Art ihre spezifische Lebensweise besitzt! - Für einige Arten können wir die geographische Zone bestimmen, in der sie vorkommt : Pottwale nähern sich der Küste z.B. äusserst selten auf mehr als 3 Meilen an, während Bartenwale flachere Gewässer zu bevorzugen scheinen. Einge Arten kann man nur zu bestimmten Jahreszeiten beobachten, wie z.B. die gefleckten Delphine, die erst im Juni in die azorischen Gewässer zurückkehren, wenn sich das Wasser auf etwa 20°C erwärmt hat.

 

Die Arten können - je nach Häufigkeit ihrer Beobachtung - in 4 Kategorien eingeteilt werden:

 

- Häufig: Physeter macrocephalus, Pottwal - Delphinus delphis, gewöhnlicher Delfin - Tursiops truncatus, Grosser Tümmler - Stenella frontalis, Atlantischer Fleckendelfin - Grampus griseus, Rundkopfdelfin - Globicephala macrorhynchus, Kurzflossen-Grindwal

 

- Gelegentlich: Stenella coeruleoalba, Blau-Weisser Delfin - Pseudorca crassidens, Kleiner Schwertwal - Hyperoodon ampullatus, Nördlicher Entenwal - Zyphius caviostris, Cuvier-Schnabelwal - Mesoplodon bidens, Sowerby-Zweizahnwal - Mesoplodon europaeus, Gervays-Zweizahnwal - Balaenoptera musculus, Blauwal - Balaenoptera physalus, Finnwal - Balaenoptera borealis, Seiwal

 

- Selten: Steno bredanensis, Rauzahndelfin - Orcinus Orca, Schwertwal - Kogia breviceps, Zwergpottwal - Megaptera novaeangliae, Buckelwal - Balaenoptera acutorostrata, Zwergwal - Balaenoptera edeni, Brydewal, Mesoplodon densirostris, Blainville-Zweizahnwal, Globicephala melas, Gewöhnlicher Grindwal, Lagenodelphis hosei, Borneo Delfin

 

- Nie: Steno bredanensis, Rauzahndelfin - Mesoplodon mirus, True-Wal - Kogia simus, Kleiner Pottwal - Eubalaena glacialis, Nordkaper

 

Auf jeder Meeresexkursion sichten wir durchschnittlich 2 bis 3 Cetaceen-Arten, aber jeder Tag verläuft anders: es ist schon vorgekommen, dass wir in 3 Stunden 7 verschiedene Arten beobachten konnten! Auf 99% unserer Ausfahrten gelingt es uns, Tiere zu beobachten. Bei der Vorbereitung Ihrer Reise sollten Sie die folgenden Statistiken auf jeden Fall mit Vorsicht studieren, besonders die der letzten Woche, da sie nur einen geringen Teil der azorischen Wirklichkeit widerspiegeln.

Sehen wir uns die letzten Statistiken an