Finnwal

Balaenoptera physalus

Linnaeus, 1758 von Espaço Talassa beobachtet

Der Finnwal ist nach dem Blauwal das zweitgrösste Tier der Erde. Die mittlere Grösse der erwachsenen Weibchen beträgt 19 m und kann 24 m erreichen bei einem Gewicht von 80 Tonnen. Die Männchen sind immer kleiner, sie haben eine Maximalgrösse von 21 m. Die Hautfarbe ist dunkelgrau auf dem Rücken und weiss auf der Bauchseite. Die Farbe des Kopfes ist ungleichmässig. Der rechte Unterkiefer und die rechten Barten sind weiss, während der linke Unterkiefer und alle linken Barten grau sind. Der Oberkiefer trägt 260 bis 480 Bartenpaare. Er ernährt sich vorwiegend von kleinen, planktonten Krebsen. Die Weibchen gebären alle 3 bis 4 Jahre ein Walkalb. Die Trächtigkeit dauert 12 Monate. Bei der Geburt misst der Finnwal 6 m und wiegt 2 bis 3 Tonnen. Die Entwöhnung setzt bei 6 Monaten nach der Geburt ein. Der Finnwal lebt mindestens 80 Jahre. Er sendet verschiedene Töne von einer Frequenz von 0,01 bis 28 kHz aus.
Es gibt wenig Finnwale in den azoreanischen Gewässern. Wir haben ihn nur bei 3 % unserer Ausfahrten angetroffen, obwohl er leicht durch seinen geräuschvollen und hohen Blas (4 bis 6 m) zu erkennen ist. Die Gruppen, die das Team von Espaço Talassa angetroffen hat, bestanden aus 4 bis 5 Tieren. Sie durchwanderten immer die gleiche Reiseroute, ohne sich von uns stören zu lassen. Sie sind hervorragende Schwimmer; auf ihren Wanderrouten bewegen sie sich mit einer Geschwindigkeit von 8 bis 10 Knoten fort, sie tauchen unregelmässig auf und atmen 3 bis 4 mal, bevor sie 2 bis 3 Minuten abtauchen. Bevor sie in die Tiefe tauchen, sieht man ihren Rücken, aber nicht die Flunke. Man kann ihn mit dem Seiwal und dem Blauwal verwechseln. Das sicherste Erkennungsmittel ist die ungleichmässige Färbung des Unterkiefers und der Barten.
Azoren: "Finbeque" - Portugal: Baleia comum - Italien: Balenottera comune - Spanien: Ballena boba - Grossbritannien: Fin whale - Frankreich: Rorqual commun - Niederlande: Gewone vinvis - Schweden: Sillval - Norwegen: Finnvhal - Dänemark: Finhval - Japan: Nagasu kujira