GROSSER TÜMMLER
Klicken Sie, um die Bilder zu vergrößern

Tursiops truncatus

Namen

Azoren: Toninha brava - Portugal: Roaz - Italien: Tursiope - Spanien: Nariz de bottela - Grossbritannien: Bottlenose dolphin - Niederlande: Tuinrielaar - Schweden: Öresvin - Norwegen: tumfer - Dänemark: Oresvin - Japan: Bando iruka

Beschreibung

Die mittlere Grösse eines erwachsenen Tieres liegt knapp unter 3 m und die Männchen können etwas grösser werden als die Weibchen. Diese erreichen eine Maximalgrösse von 3,7 m, während die Männchen bis zu 4 m lang werden. Das Gewicht variiert von 150 bis 350 kg (ausnahmsweise auch mal 650 kg). Die Farbe ist meist dunkelgrau mit der Tendenz, bei zunehmendem Alter heller zu werden. Der Körper ist langgestreckt. Die Melone ist stark konvex, der Schnabel ist klar abgesetzt und der Unterkiefer ist länger als der Oberkiefer. Er hat 18 bis 26 Paar robuste Zähne von auf jedem Kiefer. Trächtigkeitsdauer beträgt 12 Monate. Alle 2 bis 3 Jahre gebären die Weibchen ein Junges. Das Neugeborene säugt 12 bis 18 Monate. Bei der Geburt misst es 0,9 bis 1,2 m und wiegt ungefähr 30 kg. Der Grosse Tümmler ist ein besonders soziales Tier und solidarisch in den meisten Lebensabschnitten, wie bei der Hilfe für die Mutter und seinem Kleinen bei der Geburt, bei der Jagd in der Meute oder bei der Verteidigung im Falle eines Angriffs. Er ernährt sich von Fischen, Seebarben, Aalen, Kalamaren, Tintenfischen und manchmal gehören auch Krabben mit zu seinem Menü. Die Lebensdauer beträgt 25 bis 40 Jahre. Der Grosse Tümmler stösst eine grosse Auswahl von Tönen aus: Klicks zur Echoortung von einer Frequenz von 0,1 bis 300 kHz, Pfeiftöne und "Gebell" von einer Frequenz von 0,2 bis bis 20 kHz.

Beobachtungen

Der Grosse Tümmler, der "Flipper" der amerikanischen Fernsehserie, der unfreiwillige Star der Delfinarien, wird auf den Azoren häufig in Begleitung von Grindwalen angetroffen. Eine Gruppe von 50 bis 80 Tieren hält sich ohne Zweifel das ganze Jahr im Süden der Insel Pico auf. Bei mehr als einem Drittel unserer Ausfahrten auf das Meer wird sie ganz in der Nähe der Küste beobachtet. Dieser Delfin kann mit anderen Spezies, wie dem Rauhzahndelfin (selten auf den Azoren) oder mit jungen Atlantischen Fleckendelfinen, verwechselt werden. Die beiden Spezies sind jedoch kleiner. Er besetzt den gleichen Lebensraum wie der Rundkopfdelphin und der Grindwal, kann jedoch mit diesen nicht verwechselt werden, da diese keinen Schnabel haben. Hybriden zwischen dem Grossen Tümmler und diesen vier Spezies wurden beobachtet, sind jedoch sehr selten. Der Grosse Tümmler taucht alle 2 bis 3 Minuten an der Wasseroberfläche auf, kann aber bei der Jagd Tauchgänge bis zu 10 Minuten machen. Seine Reisegeschwindigkeit beträgt ca. 5 Knoten, kann jedoch 25 Knoten erreichen.

Cetaceen der Azoren